Skip to content

MISSION

Willkommen bei der nextpractice GmbH! Unsere Mission ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, das volle Potenzial ihrer Mitarbeitenden und Führungskräfte zu erkennen und zu fördern. Durch innovative Interview- und Analyseverfahren bieten wir Ihnen wertvolle Einblicke in die individuellen Kompetenzen und Wertepräferenzen Ihrer Mitarbeiter.

Unser Ziel ist es, Unternehmen dabei zu helfen, erfolgreiche Unternehmensentwicklung zu fördern, indem wir Muster erkennbar machen und frühzeitiges Handeln ermöglichen. Mit unserer Expertise und unseren mathematischen Algorithmen können wir Ihnen dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und das volle Potenzial Ihres Teams auszuschöpfen.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unsere Mission und wie wir Ihnen helfen können, das volle Potenzial Ihres Teams auszuschöpfen, zu erfahren.

Unsere Erfahrung der letzten 25 Jahre haben unsere Überzeugung bestätigt, dass sich die notwendigen kulturellen Veränderungen nicht über Appelle bewirken lassen. Deshalb sind unsere Methoden darauf ausgerichtet, Motivlagen genau zu verstehen, große Gruppen in der Gestaltung der Zukunft mit einzubeziehen und Unternehmen darüber zu bewegen. Nextpractice macht next practice möglich!

Zentrale Bedeutungen in den Dienstleistungsangeboten von nextpractice haben dabei das qualitativ-intuitive Interview- und Analyseverfahren nextexpertizer sowie das Moderationstool nextmoderator. Entwickelt wurden beide Methoden auf Basis von systemtheoretischen Erkenntnissen und dem eigenständigen und erkenntnisorienteierten Beratungsansatz der nextpractice GmbH.

In Interviews mit dem Interview- und Analyseverfahren nextexpertizer geben wir Mitarbeitenden, Führungskräften bzw. Kunden die Chance ihre Fachkompetenz einzubringen und messen im Interview anhand von 500 intuitiven Bewertungen ihre unbewussten Wertepräferenzen. Über Verrechnungen und mathematische Algorithmen können anschließend alle Interviews in einen Gesamtkontext gestellt werden, sodass Muster erkennbar werden und ein frühzeitiges Handeln des Systems möglich wird.
 
Das Moderationstool nextmoderator ermöglicht anonyme Fragesammlungen, Brainstormingprozess und  Konzeptentwicklungen – ganz ohne gruppendynamische Verzerrungen. Egal ob eine Idee von der Top-Führungskraft oder vom Werkstudenten– durch Bewertungen und dynamischem Austausch der gesamten Gruppe kristallisieren sich während des Prozesses die Themen oder Fragen heraus, die die Teilnehmenden wirklich beschäftigen und denen Aufmerksamkeit geschenkt wird. So werden in kürzester Zeit Ideen generiert, Entwürfe bewertet und zu Denkanstößen angeregt. 

WIE VIEL NEXT PRACTICE BRAUCHT DIE ARBEITSWELT?

Mit dieser Leitfrage starteten wir vor 30 Jahren gemeinsam mit unserem inzwischen verstorbenen Prof. Dr. Peter Kruse, um Unternehmen in zunehmend veränderungsdynamischen und komplexen Zeiten zu unterstützen, die neuen Herausforderungen zu meistern. Anlässlich unseres 30-jährigen Jubiläums setzen wir gemeinsam mit unserem gemeinnützigen nextpractice-Institut für Komplexität und Wandel unsere Studientradition zu einem arbeitsgesellschaftlich besonders relevanten Thema fort:

Teilnehmende gesucht für eine Kultur- und Wertestudie zu „Unternehmensführung und Wandel“

Damit knüpfen wir an unsere Studien zu Führung, Arbeit und Zusammenarbeit an, die wir in den Jahren 2015 bis 2021 gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) durchgeführt haben. Im Mittelpunkt unserer aktuellen Studie stehen unter anderen folgende Fragen:

  • Wie gestalten wir heute Kultur, Zusammenarbeit und Führung für den Erfolg von morgen?
  • Welche Hebel liefern die unbewussten Kultur- und Wertemuster für erfolgreichen Wandel?
  • Wie meistern Unternehmen heute das Spannungsfeld zwischen Stabilität und Erneuerung?
  • Welche Themen eignen sich zur Gestaltung eines neuen Wir in Zeiten der Individualisierung?
  • Wie bringen Unternehmen Leistung, Innovation und Mitarbeitendenzufriedenheit in Einklang?

Die rund 1,5-stündigen Interviews finden online vom 11.12.2023 bis zum 29.02.2024 statt.

Da wir mit unserem eigenen qualitativ-intuitiven Interviewverfahren die Bewertungsmuster erfassen, die größtenteils unbewusst unser Handeln lenken, dauert ein Interview länger, als gewohnt. Doch dafür werden wir ganz sicher Hebel identifizieren, die wirklich etwas bewegen – wenn Sie sich die Zeit nehmen und an einem Interview teilnehmen:

Die Ergebnisse präsentieren wir im April 2024 in einer interaktiven hybriden Veranstaltung.

Nach der Interviewphase nutzen wir den März 2024 für die Auswertung der Daten und Dokumentation der Ergebnisse. Alle Interviewteilnehmer:innen erhalten einen kostenlosen Zugang zu den Ergebnissen und zu den Ergebnisveranstaltungen:

GEMEINSAM FÜR WERTEORIENTIERTE UNTERNEHMENSENTWICKLUNG UND GELINGENDE TRANSFORMATION

Diese langjährigen Partnerinnen und Partner unterstützen uns dabei, Interviewpartnerinnen und Interviewpartner für die Kultur- und Wertestudie zu gewinnen. Gemeinsam wollen wir die Ergebnisse im Anschluss verbreiten und mit vielen Interessierten reflektieren. Wir werden damit Impulse für eine kultur- und werteorientierte Unternehmensentwicklung und der Gestaltung nachhaltig resilienter Unternehmen und Institutionen geben.

Institutionelle Partnerschaften

Das Demographienetzwerk e.V., Martina Schmeink

Management School St. Gallen, Mac J. Rohrbach

i2b idea|2|business GmbH, Andreas Kottisch

i2b NEXT LEVEL, Henry Schwampe

Beraterinnen und Berater

Dr. Carl Naughton, Open Mind Lab

Andreas Wessely, valuesophic trust

Axel Schmittknecht, GROW GmbH

Bernd Staudinger, #business_speed

Stephan Grabmeier, Innovation Evangelists